Gewaltprävention für Kinder und Jugendliche

Unser Ziel ist es insbesondere durch psychologische und pädagogische Maßnahmen ein Einstellungs- und Verhaltensrepertoire aufzubauen, das sich an einer gewaltfreien Konfliktlösung orientiert. Unsere Präventionsprogramme setzen früh ein und werden bereits zunehmend in Kindergärten, Grundschulen und in der Sekundarstufe I durchgeführt.

Es gibt keine spezifische Ausbildung nach bundesweiten Richtlinien zum Selbstbehauptungs- und Konflikttrainer. Dies bedeutet, dass alle Anbieter inhaltlich frei arbeiten und es ist nicht immer leicht zu beurteilen, ob die Angebote geeignet und wirkungsvoll sind.
Wir legen besonderen Wert auf ein ausreichendes Maß an Berufs- und Lebenserfahrung unserer MitarbeiterInnen, um der Rolle als positives Vorbild in unseren Trainings gerecht zu werden. Die beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten und insbesondere die persönlichen Eigenschaften wie soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Humor in der Arbeit mit  Kindern und Jugendlichen zeichnen die TrainerInnen aus.

Ansprechperson: Marcus Rosin

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.