Externer Gewaltschutzbeauftragter

im Unternehmen

Unser Angebot umfasst:

 

- Schulung von MitarbeiterInnen in Deeskalationstrainings

- Erstellung oder Überprüfung eines Gewaltschutzkonzeptes

- Ansprechperson bei Gewaltvorkommnissen und gewaltgeneigten Situationen

- Zeitnahe Krisenintervention nach Gewaltvorfällen

- Beratung und Unterstützung von Teams und Einzelpersonen bei der Nachbereitung von Gewaltvorfällen

- Mitwirkung bei der Klärung von Verdachtsfällen und unberechtigten Beschuldigungen

- Weiterentwicklung von Maßnahmen zur Prävention und Intervention im Bereich Gewaltschutz

 

Ansprechperson Jürgen Fais

Gewalt am Arbeitsplatz ist zum Begleiter der heutigen Arbeitswelt geworden. Dort, wo Menschen in asymmetrischer Beziehung aufeinandertreffen, besteht die Möglichkeit, dass Konflikte eine destruktive Dynamik entfalten. Zu den am meisten gefährdeten Arbeitsgebieten zählen das Gesundheitswesen, der Einzelhandel und der Finanz- und Bildungssektor.

Dem gilt es mit Bedacht und Sorgfalt zu begegnen. Das Hinzuziehen eines externen Gewaltschutzbeauftragten ermöglicht es, die Eintrittswahrscheinlichkeit gewalttätiger Handlungen zu verringern, als auch in der Intervention und Nachsorge Schadensbegrenzung zu leisten und Lösungen anzubieten.